Häufige Fragen zu Stoma & Inkontinenz


 

Häufige Fragen zu Stoma

FAQ Stomabademode - Oft sind Sie mit Ihren Fragen nicht alleine. Zu unseren Stomabademoden haben wir die wichtigsten Fragen für Sie zusammengestellt.

 

Badehosen:


Sind bei den Stomabadehosen die Taschen beidseitig standardmäßig eingenäht?

Ja, es muss keine linke bzw. rechte Variante gewählt werden.


Sind die Taschen bei Stomabadehosen verschließbar?

Nein, die Taschen sind offen und verhindern ein Abrutschen des Stomabeutels nach unten. Auf Wunsch können die Taschen mit einem Klettband zum variablen Verschluss versehen werden.


Welche Hose ist bei meinem Stoma die Richtige?

Die Badehosen von Zours gibt es in unterschiedlichen Seitenhöhen, um eine persönlich passende Bundhöhe zu erreichen. Bitte messen Sie den gewünschten Abstand von gewünschter Bundhöhe bis zum Beinende. Die Beinlänge ist größenunabhängig 8 cm. Erhältlich sind die Badehosen in  Seitenhöhe 40/45/50 cm (basierend auf  Größe 7, mit jeder Größe erhöht/ verringert sich die Gesamthöhe um 1 cm).


Muss ich bei einem hohen Stoma auf jeden Fall den  Herrenbadeanzug (2593) nehmen oder kann ich auch die hohe Hose ( 2596) wählen?

Der Badeanzug bietet maximale Sicherheit, auch bei größerem Bauumfang. Dennoch gilt grundsätzlich, dass die Badehose gewählt werden kann, wenn der Abstand von der Oberkante des Beutels bis zum Beinansatz nicht größer ist als ca. 37 cm  (= 50 cm Gesamthöhe – 5 cm Abstand Bund/Beuteltasche - 8 cm Beinlänge bei Größe 7, s.o.)


Ich habe sehr dünne Beine, kann die Passform bei der Stomabadehose angepasst werden?

Ja, wir fertigen grundsätzlich auch nach Ihren Wünschen. Der Standard-Oberschenkelumfang am Beinende beträgt bei den Hosen außen 62 cm (Größe 7), beim Innenslip (Schritt) ca. 54 cm (dehnbares Gummi). Je Größe verändert sich der Umfang um ca. 1 cm. Wenn Sie deutlich schmalere Oberschenkel besitzen, geben Sie uns bitte den Umfang bei der Bestellung an, wir passen den Schnitt dann entsprechend an.


Aus welchem Material sind die Stoma-Badehosen gefertigt?

Wir verarbeiten klassische Badehosen-Jerseys, die durch Ihre Dehnfähigkeit eine bessere Passform bieten als nicht dehnbare Polyester-Stoffe. Bitte achten Sie tendenziell auf eine enger anliegende Größe.


 

 

Badeanzüge:


Sind bei den Stoma-Badeanzügen auch Taschen eingenäht?  

Nein, grundsätzlich sind keine Taschen eingenäht, weil sie sich beim Tragen im Wasser leicht abzeichnen können und dann eher auffällig sind. Sollten Sie aber eine zusätzliche Sicherheit wünschen, können wir gerne auf Wunsch Taschen einnähen. Bitte geben Sie dies bei Ihrem Auftrag an.


Welche Badeanzüge verbergen mein Stoma am besten?

Grundsätzlich haben sich verschiedene Schnitte bewährt, um bei der engeren Passform ausreichend Sicherheit zu bieten. Besonders flexibel ist die Schärpenlösung des Modells Inka, die ganz variabel auf die Körperform und die Position des Stoma eingestellt werden kann. Feminin elegant sind eingearbeitet Raffungen, die genügend Platz für das Stoma bieten. (z.B. Modell Show).


Ich hätte gerne eine größere Shapewirkung?

Auf Wunsch besteht die Möglichkeit, das Innenfutter für eine verstärkte Formwirkung zu verstärken, bitte bei der Bestellung angeben.


Kann ich mit meinem Stoma auch einen Bikini oder Tankini tragen?

Die Bikinihose (2524) ist in diesem Fall höher geschnitten und mit einer Raffung an der gewünschten Stelle versehen. Bitte geben Sie die Position Ihres Stomas an.


Fallen die Modelle entsprechend meiner normalen Konfektionsgröße aus oder muss ich größer/kleiner bestellen?

Grundsätzlich orientieren sich unsere Größen an den gültigen Maß-Standards. Ein Futter sorgt immer für zusätzliche Stabilität. Sollte Ihre Konfektionsgröße zwischen zwei Größen liegen, wählen Sie bitte die größere Größe aus bei gefütterten Modellen, um eine problemlosen Anziehen Ihres Badeanzugs zu gewährleisten.


 

Allgemeine Fragen:


Ich trage einen Stomabadegürtel. Benötige ich dann zusätzlich noch eine Stomabadehose bzw. Stomaanzug?

Das ist letztendlich ein Frage des gewünschten Tragekomforts. Stomagürtel aus Neopren sind für das Schwimmen grundsätzlich geeignet. Unsere Bademode garantiert, dass diese optisch nicht weiter auffallen und sind somit auch in diesem Fall empfehlenswert.


 

Gibt es spezielle Stomagürtel bzw. Stomabeutel oder Kappen, die sie beim Tragen Ihrer Produkte als optimale Ergänzung empfehlen, bzw. die auf die ihre Artikel abgestimmt sind?

Die Zours-Modelle sind grundsätzlich so geschnitten, dass Sie den gängigen Hilfsmitteln gerecht werden. Eine spezielle Lösung für einzelne Produkte gibt es nicht, sie können aber immer gerne Ihre persönlichen Wünsche bei der Bestellung angeben. Wir werden versuchen, dem bestmöglich gerecht zu werden.  


 

Wie lange ist die Garantie auf ihre Produkte? Kann ich umtauschen?

Unsere Produkte unterliegen, wie alle Badeartikel oder Unterwäsche, besonderen Hygienestandards. Deshalb bitten wir unsere Kundinnen und Kunden, diese nur mit entsprechender Unterwäsche anzuprobieren und den Hygieneschutz vorerst nicht zu entfernen. Sollte dann die Größe nicht optimal sein, tauschen wir gegen eine andere Größe um.


 

Kann ich den Badeanzug zunächst im Wasser Probe tragen bzw. muss er nach einmaligem Tragen im Wasser behalten werden?

Hier gelten die gleichen Hygienestandards, ein im Wasser getragener Badeanzug oder eine Badehose kommt mit dem Intimbereich des Körpers in Verbindung und ist grundsätzlich als gebraucht einzustufen. Dies schließt das grundsätzliche Widerrufsrecht nach unseren AGBs aus. Bitte wenden Sie sich im Zweifelsfall an Ihr Fachgeschäft.


 

Bekomme ich einen Zuschuss von der Krankenkasse?

Trotz unserer Bemühungen hat der GKV-Spitzenverband weiterhin die Bezuschussung der Badeartikel über eine Listung im Hilfsmittelverzeichnis abgelehnt. Es besteht immer die Möglichkeit, bei Ihrer persönlichen Krankenkasse einen Zuschuss auf Basis der freiwilligen Leistungen zu beantragen. Gerne stellen wir Ihnen ein Formschreiben zur Verfügung.


Häufige Fragen zu Inkontinenz

 

Kann ich mit einer Inkontinenz überhaupt noch schwimmen?

Sie können nicht nur, Sie sollen auch, weil Schwimmen zur Stärkung der Beckenmuskulatur beiträgt und somit helfen kann, die Beschwerden zu verringern.


 

Kann ich meine Saugeinlage verwenden?

Unsere Innenhose hat ein Fixiersystem für alle Arten von Einlagen. Allerdings ist nicht immer ausgeschlossen, dass eine geringe Wassermenge in die Innenhose gelangen kann, die dann auch von der Saugeinlage aufgenommen wird. Wenn die Einlage unangenehm an Gewicht zunimmt, fixieren Sie bitte das Safe-Fix-System der Hosen neu und wechseln nach Möglichkeit die Einlage.


 

Kann ich die Innenhose auch in meiner normalen Badehose oder Badeanzug verwenden?

Die Innenhose ist mit einer dreifachen Sicherung ausgestattet, die eine Abdichtung an den Beinen und am Bund sicherstellen. Die optimale Verbindung Safe fix zu der Zours-Badebekleidung, die ein Verrutschen zusätzlich absichert, ist bei normaler Badekleidung nicht gegeben.
Zudem sollten Sie prüfen, ob die Form Ihrer Hose bzw. Ihres Badeanzugs die Innenhose aus optischen Gründen komplett verdeckt. Grundsätzlich ist aber eine separate Nutzung der Innenhose möglich.


 

Ich habe ungewöhnlich dünne /dicke Beine, bleibt die Innenhose dicht?

In einem definierten Umfang kann die Hose über das Safe-fix-System an den Beinen reguliert werden. Wenn Sie sicher gehen möchten, geben Sie uns bei der Bestellung Ihren Oberschenkelumfang, gemessen ca 3 cm vom Beinanfang, durch. Der Standardumfang beträgt ca. 54 cm (bei Größe 7). Unsere erfahrenen Schneiderinnen berücksichtigen ihr persönliches Maß für eine optimierte Passform.


 

Aus welchem Material ist die Innenhose gefertigt?

Aus einem wasserdichten elastischen Stoff aus 100 % Polyester. Die Seitenabschlüsse sind aus einem speziellen Abschlussband mit Fixierbändern gefertigt